Soziale Mindeststandards in den Eignungskriterien: Ein neuer Ansatz der Fairen Beschaffung

Über die Einführung eines Lieferkettengesetzes wird aktuell viel diskutiert, doch Vergabestellen können auch jetzt schon soziale Mindeststandards im Rahmen eines Lieferkettenmanagements von ihren Bietern einfordern. Was bislang vor allem theoretisch vorgeschlagen wurde, wird aktuell in einem europaweiten Verfahren der Stadt Karlsruhe über die Lieferung von Arbeitsbekleidung in die Praxis umgesetzt.

Die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt bietet am 1. Dezember 2020 eine Online-Veranstaltung mit Praxisberichten aus der Stadt Karlsruhe an.

Weitere Informationen und Anmeldung