Modul 1: Nachhaltig beschafft gewusst wie!

Finden Sie heraus wie Ihre Kommune im Bereich nachhaltige Beschaffung aufgestellt ist und welche Handlungsmöglichkeiten es gibt!

Dieser Test hilft den aktuellen Stand zur Umsetzung der nachhaltigen Beschaffung in Ihrer Kommune einzuschätzen und gibt Ihnen hilfreiche Tipps wo Handlungsmöglichkeiten für Sie liegen können. 

Finden Sie in nur 10 Fragen heraus, ob Sie sich noch zu den „Absoluten Beginnern“, den „Ersterfahrenen“ oder bereits zu den „Fortgeschrittenen“ zählen können… 

Tipp: Aber seien Sie dabei nicht zu bescheiden beim Beantworten der Fragen - Auch wenn Sie einzelne Fragen nicht vollständig für sich mit Ja beantworten können, sind auch kleine Schritte bereits ein Anfang!

 

 

Modul 1: Nachhaltig beschafft gewusst wie!

Finden Sie heraus wie Ihre Kommune im Bereich nachhaltige Beschaffung aufgestellt ist und welche Handlungsmöglichkeiten es gibt!

Frage 1 (von 10)

Soll nachhaltige Beschaffung in Ihrem Haus umgesetzt werden?

Diese Frage zielt darauf ab, ob eine grundsätzliche Bereitschaft erkennbar ist das Thema nachhaltige Beschaffung zu bearbeiten? Wird das Anliegen beispielsweise von EntscheidungsträgerInnen innerhalb der Verwaltung (BürgermeisterIn, Geschäftsleitende(r) Beamter/in, Abteilungsleitende etc.) befürwortet? Oder sind bereits Anliegen/Anträge in den kommunalen Gremien erkennbar?

Bitte wählen Sie eine Option aus!

Frage 2 (von 10)

Haben Sie sich bereits auf den Weg gemacht?

Diese Frage zielt darauf ab, ob Sie bereits verwaltungsintern erste Schritte und Maßnahmen unternommen haben? Wurden beispielsweise erste Recherchen zu dem Thema durchgeführt? Zuständigkeiten oder Ansprechpersonen benannt? Haben erste Gespräche und Aufgabenverteilungen stattgefunden? 

Bitte wählen Sie eine Option aus!

Frage 3 (von 10)

Gibt es bereits positiv abgewickelte Beschaffungsvorgänge?

Diese Frage zielt darauf ab, ob in Ihrer Kommunalverwaltung bereits erste Erfahrungen in der Einbindung von ökologischen und/oder sozialen Aspekten bei Beschaffungen vorhanden sind? Wurden beispielsweise Produkte mit Biosiegel oder nach Kriterien des Fairen Handels bezogen? Dabei geht es nicht allein um die Einbindung solcher Kriterien/Gütezeichen in Ausschreibungsunterlagen. Auch bei Beschaffungen und Einkäufen mit niedrigem Warenwert bringt die Berücksichtigung von nachhaltigen Kriterien letztlich wertvolle Erfahrungen für weitere Umsetzungen. 

Bitte wählen Sie eine Option aus!

Frage 4 (von 10)

Sind Sie im Austausch mit anderen Kommunen und Akteuren?

Diese Frage zielt darauf ab, ob Sie bereits Kenntnisse davon haben, welche weiteren Akteure und Kommunen dieses Thema ebenfalls bearbeiten. Darüber hinaus zielt sie darauf ab, inwieweit Sie auf einen Wissenstransfer mit anderen Aktiven zurückgreifen können? Dabei geht es nicht allein um den Einbezug von Handlungsempfehlungen und Erfahrungsberichten in der eigenen Arbeit, sondern um den gegenseitigen Austausch.

Bitte wählen Sie eine Option aus!

Frage 5 (von 10)

Nimmt Ihre Kommune am Pakt zur nachhaltigen Beschaffung der Metropolregion Nürnberg teil?

Diese Frage zielt darauf ab, ob Sie mit Ihrer Kommune in der Metropolregion Nürnberg angesiedelt sind und bereits ein grundlegendes Commitment zur nachhaltigen Beschaffung und ersten Umsetzungsschritten eingegangen worden ist.

Bitte wählen Sie eine Option aus!

Frage 6 (von 10)

Wurde eine Beschlussfassung zur nachhaltigen Beschaffung in Ihren Gremien verabschiedet?

Diese Frage zielt darauf ab, ob ein grundlegendes Commitment zur nachhaltigen Beschaffung vorliegt und der Kommunalverwaltung als Maßgabe für die Implementierung dienen kann. Dabei geht es nicht allein um das tatsächliche Vorhandensein eines solchen Dokumentes, sondern um die Bewusstseinsbildung und Entwicklung einer Entscheidungshaltung zu diesem Themenbereich in den Gremien.

Bitte wählen Sie eine Option aus!

Frage 7 (von 10)

Wurde bereits ein Maßnahmenplan erarbeitet?

Diese Frage zielt darauf ab, ob in Ihrer Kommunalverwaltung Maßnahmen zur Umsetzung nachhaltiger Beschaffung bereits systematisch gesammelt und verknüpft werden. Ist Ihnen beispielsweise bekannt bzw. für Sie einsehbar welche Maßnahmen in anderen Abteilungen diesbezüglich vorgenommen werden bzw. geplant sind?

Bitte wählen Sie eine Option aus!

Frage 8 (von 10)

Sind in Ihren Überlegungen strukturelle Aspekte enthalten?

Diese Frage zielt darauf ab, ob Ihre Maßnahmen zur Umsetzung nachhaltiger Beschaffung neben operativen Ansatzpunkten, wie beispielsweise der konkreten Verwendung eines nachhaltigeren Produktes, auch bereits strukturelle Änderungen berücksichtigen. Werden beispielsweise Zuständigkeiten und prozessuale Abläufe bedacht? Oder sind arbeitsorganisatorische Elemente Thema der Überlegungen? Wie wird das Thema Information und Qualifizierung gesehen?

Bitte wählen Sie eine Option aus!

Frage 9 (von 10)

Ist in Ihrer Verwaltung nachhaltige Beschaffung in Beschaffungs-/Vergaberichtlinien konkretisiert?

Diese Frage zielt darauf ab, ob Ihre Kommunalverwaltung die Umsetzung für nachhaltige Beschaffung über ihr Commitment hinaus bereits operationalisiert hat. Dabei geht es neben der Art der Festschreibung vor allem auch um die inhaltliche Ausgestaltung.

Bitte wählen Sie eine Option aus!

Frage 10 (von 10)

Sind in Ihrer Verwaltung ausreichend Kenntnisse zur Umsetzung vorhanden?

Diese Frage zielt darauf ab, ob die beteiligten Mitarbeitenden in Ihrer Kommunalverwaltung bereits die notwendigen Informationen, Kenntnisse und Qualifikationen haben, um nachhaltige Beschaffung auch umzusetzen. Dabei spielt neben des tatsächlichen Qualifizierungsstandes auch der rein subjektive Eindruck des einzelnen Mitarbeitenden über seinen Befähigungsstand hinein. Somit kann letztlich auch die Möglichkeit des Zugangs zu Fortbildungsmaßnahmen von Bedeutung sein.

Bitte wählen Sie eine Option aus!

Das SMARTguide - Modul 2: Erfolgreiches Controlling nachhaltiger Beschaffung!

Wie steht es um das Thema in Ihrer Kommune und welche Instrumente können angewendet werden?