Nachhaltige Büromöbel für das Roßtaler Rathaus

Nachhaltige Büromöbel für das Roßtaler Rathaus

Die Gesundheit der Mitarbeitenden steht im Fokus

Der Rathausumbau war ein aufwendiger Prozess. Die vom Markt Roßtal beauftragte Innenarchitektin Andrea Wimmer ersetzte dabei die in die Jahre gekommenen Büromöbel des Rathauses durch neue, zeitgemäße und nachhaltige. Bei der Auswahl der Möbel und des Anbieters galt es Nachhaltigkeitskriterien, die Bedürfnisse der Mitarbeitenden, die Raumaufteilung und die Ablaufwege des Rathauses sowie das Design zu berücksichtigen. Ende 2019 war es dann soweit: 16 Zimmer des Rathauses wurden mit neuem, nachhaltigem Interieur ausgestattet.

 

„Wenngleich Kosten und Nutzen natürlich abzuwägen sind – bin ich der Meinung, Nachhaltigkeit lohnt sich immer!”

Innenarchitektin Andrea Wimmer, Planungsbüro Raumgefühl

Beschafft von:

Markt Roßtal

Artikel:

Büromöbel für das Roßtaler Rathaus

Stückzahl:

Möbel für 16 Büros, für jedes Zimmer mindestens zwölf Möbelstücke. Insgesamt rund 200 Teile, zusätzlich Stühle für die Besucher.

Besonderheiten:

die Verarbeitung der Möbel erfolgt nach ökologisch und ökonomisch nachhaltigen Kriterien, die Hölzer stammen aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

Vorgehen

Als Innenarchitektin kennt sich Andrea Wimmer bei der Beschaffung von Möbeln aus. Für die Einrichtung des Roßtaler Rathauses hat sie eine EU-weite Ausschreibung aufgesetzt. Darin hat sie exakt beschrieben, welche Kriterien das neue Mobiliar erfüllen muss. Anhand von Zertifikaten sollten die Firmen etwa nachweisen, dass keine gesundheitsschädlichen Lösungsmittel in den Produkten stecken, dass Holz energiearm und rohstoffschonend verarbeitet wurde und keine Kinderarbeit im Spiel ist. Denn je genauer die Ausschreibung, desto passender wird auch das Angebot. „Ich habe praktisch jede Schraube beschrieben“, lacht sie. Eine solch exakte Ausschreibung zu verfassen, beansprucht erstmal viel Zeit. Den Beschaffungsprozess jedoch erleichtert und beschleunigt diese Vorgehensweise: Am Ende wissen die Hersteller genau, was sie anbieten können und was nicht. Das spart wieder Zeit – und Kosten.

 

Erfolgsfaktoren bei der Umsetzung

Mit Andrea Wimmer hat sich der Markt Roßtal eine externe Expertin ins Boot geholt. Diese Vorgehensweise erleichtert den aufwendigen Prozess der Neueinrichtung eines Rathauses enorm. Als Fachkraft kennt sich Wimmer mit Möbelherstellern,  der Innengestaltung von Räumen und Ausschreibungen aus. Die Wahrscheinlichkeit, dass bei der Umgestaltung Fehler passieren, wird so minimiert. Am Ende ist diese Vorgehensweise wirtschaftlich lohnenswerter als Mitarbeitende aus dem Rathaus mit dem Prozess der Neumöblierung eines Rathauses nach nachhaltigen Kriterien zeitlich lange zu binden.

 

Herausforderungen und Lernerfahrungen

Eine Kommune ist bei Beschaffungen angehalten, kostensparend zu arbeiten. „Um das beste Design und einen guten Preis herauszuholen, mussten viele Entscheidungen mit den Vertretern des Gemeinderates und dem Ersten Bürgermeisters diskutiert werden“, so Innenarchitektin Wimmer. Zum Beispiel im Fall der Türen im Erdgeschoss fand man einen Kompromiss: statt teuren Türen aus reinem Glas öffnen sich nun (günstigere) Türen mit Glasausschnitten. 

 

Ansprechpartner & Presse

Andrea Wimmer
Planungsbüro Raumgefühl
Friedrichstraße 34
90574 Roßtal

a.e.wimmer@gmx.de

Weitere Informationen

Sie wollen sich informieren:

  • Wie Sie nachhaltig beschaffen können?
  • Welche Gütezeichen Sie nutzen können?
  • Welche gesetzlichen Rahmenbedingungen für die nachhaltige Beschaffung gelten?

 

Für diese Fragen steht Ihnen der Kompass Nachhaltigkeit der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) der Engagement Global gGmbH zur Verfügung.