13.569.975€ in 2022
100%
Projektbeispiel Markt Feucht
Bio-faire Nürnberger Bratwurst

Nürnberger Traditionsprodukt nachhaltig!

Die Idee für die bio-faire Bratwurst wurde durch den Weltladen Fairer Jakob initiiert. Als Partner wurde die Metzgerei des ebl Marktes in Feucht gefunden. Der Weltladen Fairer Jakob liefert die fairen Gewürze aus dem Sortiment mit welchen die Metzgerei die fairen Bratwürste herstellt.

Beschafft von

Markt Feucht

Artikel

bio-faire Bratwurst

Besonderheiten

Für Veranstaltungen und besondere Anlässe

Stückzahl

Bestellung ab 10kg möglich

Stimmen der Beteiligten

„Mehr Bio und mehr Fair als bei dieser Wurst ist zur Zeit nicht möglich!"
Helmut Schleif, Fairer Jakob Feucht

Erfolgsfaktoren bei der Umsetzung

Als hilfreich haben sich Informationen anderer Weltläden erwiesen, die eine faire Bratwurst (nicht Bio) in ihren Gemeinden bereits eingeführt haben.

© FairerJakob

Wie kann die bio-faire Bratwurst bestellt werden?

Eine Bestellung der bio-Fairen Nürnberger Bratwurst ist ab einer Mengengröße von 10 KG = ca. 150 -200 (je nach Größe) Bratwürste möglich. Die bio-fairen Bratwürste werden anlassbezogen produziert. Bestellungen für Feierlichkeiten oder Ähnliches können bei dem Weltladen Fairer Jakob in Feucht aufgegeben werden, am besten mindestens 1-2 Wochen vor der Veranstaltung.

Welche Produkte/Produktgruppen werden berücksichtigt?

Folgende Zutaten kommen nach dem Prinzip des Dreiklangs bio-fair-regional zum Einsatz:

  • Schweinefleisch – bio + regional
  • Salz - bio
  • Gewürze (Salz ,Pfeffer, Majoran, Muskat) – fair + bio

Wo wurde die bio-faire Bratwurst bereits eingesetzt?

Bislang wurde die bio-faire Bratwurst insbesondere bei Feierlichkeiten im Umkreis von Feucht eingesetzt:

  • GS-Schwarzenbruck Schulfest 2016
  • Familienfest in Feucht 2016
  • Rummelsberger Jahresfest 2018

Wünsche für die Zukunft

  • Langfristiger Wunsch ist es, die Idee der bio-fairen Bratwurst in die Breite zu tragen und Nachahmer zu finden
  • Bio-faire Bratwürste sollten auf keinem Fest als Ergänzung fehlen
  • Für Nachhaltigkeitsmessen und -veranstaltungen ist eine Verbreitung dieses Angebotes möglich
Ansprechpartner & Presse
Fairer Jakob Feucht, Herr Helmut Schleif
schleif@mailbox.org
Gute Beispiele
Weitere Beispiele

Zu allen Beispielen

©Stadt Ebern

Stadt Ebern

Fair durch die Adventszeit – Fairtrade Schokoladen-Adventskalender
©Stadt Ebern

Stadt Ebern

Faire Rosen zum Frauentag
© Spielzeugmuseum / Berny Meyer

Spielzeugmuseum Nürnberg

Nachhaltigkeitsstrategie und Gemeinwohlbilanz im Spielzeugmuseum Nürnberg
© Schlossbad Neumarkt

Schlossbad Neumarkt i.d.OPf.

Ein ganzheitlich nachhaltiges Konzept für das Neumarkter Schlossbad

Stadt Schwabach

Handlungsleitfaden und Dienstanweisung zur nachhaltigen Beschaffung

Verwaltungsgemeinschaft Uttenreuth

Faire IT für die Verwaltungsgemeinschaft Uttenreuth

Wollen Sie auch ein gutes Beispiel sein?

Sprechen Sie uns an!

Gerne stellen wir an dieser Stelle auch Ihre Beispiele ein und unterstützen Sie dabei aktiv in der Aufarbeitung der Praxiserfahrungen.

Newsletter

E-Mail-Newsletter der Fairen Metropolregion Nürnberg

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen.